Chris Isaak

Always Got Tonight

Warner

Chris Isaak rides again. Vier Jahre sind seit dem letzten Isaak-Album vergangen, aber der gute Chris war natürlich nicht untätig: Neben seinen musikalischen Aktivitäten, hat er auch eine Karriere als TV-Star begonnen – im US-Fernsehen moderiert er seine eigene Show.
Musikalisch sorgt Isaak wieder für all das, wofür er schon seit eineinhalb Jahrzehnten steht: Für die schönsten und für die traurigsten Liebeslieder der Welt, die genau deshalb wieder die schönsten sein können, weil sich wohl jeder schon mal »lonesome« gefühlt hat, oder? Eben. Und so knüpft »Always Got Tonight« an die großen Isaak-Alben vergangener Jahre und somit an Lieder wie »Lover’s Game« an. Eines hat sich nicht geändert: Isaak ist immer dann am herzzerreißendsten, wenn er vom Rock- ins Balladenfach wechselt, auffallend oft wird dabei auf »Always Got Tonight« in die Klaviertasten gegriffen. Am allerbesten ist unser Mann in Kalifornien, wenn er diesen typischen Chris Isaak-Song hinkriegt: Schnörkellose Gitarren, klare Songstrukturen und eine Stimme, die selbst dem seligen Elvis Gänsehaut über die Hüften gejagt hätte. How much we love you, how much we care? Very much.

>> www.chrisisaak.com