Per Henrik Wallin

»1974-2004«

Umlaut Records

Der schwedische Freejazz-Pianist Per Henrik Wallin ist unlängst verstorben. Gemeinsam mit Drummer und Multiinstrumentalist Sven-?ke Johansson zählte er zu den wichtigsten europäischen Jazzmusikern. Das Umlaut-Label präsentiert als Verneigung eine 4-CD Box, die drei Konzerte der beiden Kapazunder dokumentiert. Die Aufnahmen stammen aus den Jahren 1974/75, 1986 und 2004 – beträchtliche Zeitspannen also, die bemerkenswerterweise ein ziemlich homogenes Hörerlebnis bescheren. Geben sich Wallin und Johansson Mitte der 1970er noch unbedingt sperrig und disharmonisch, so zeigt man sich 1986 polystilistisch gelassen, während es 2004 wieder etwas strenger zugeht. Unverkennbar aber stets ein Hauch von Humor, den vor allem Johansson durch den launisch-skurrilen Einsatz von Akkordeon, Trompete oder Gesang beweist. Aber auch Wallin hat seine ironischen Momente, das 14minütige »Ungmön ??« etwa kommt wie eine scheppernde, gut gelaunte Hommage an Fats Waller daher. Das prägendste Hörerlebnis ist aber vor allem die unspektakuläre, unaufgeregte Herangehensweise der beiden Musiker, als hätten beide genau das gespielt, worauf sie gerade Lust hatten – allerdings eben doch: miteinander, nicht nebeneinander. Das Resultat: fast schon gemütliche Atonalität in jazzig-spartanischer Verpackung.