Ken Ikeda

tzuki (Moon)

Touch

»tzuki [Moon]« ist die Debüt-Scheibe des aus Tokyo stammenden Musikers Ken Ikeda (nicht verwandt mit Ryoji). Einen seiner letzten Events hatte er auf der »Sonic Boom«-Ausstellung in der Hayward-Gallerie (London) zusammen mit der Video-Künstlerin Mariko Mori, mit der er seit 1995 zusammenarbeitet. Für diese Aufnahmen hat sich Ikeda seine Reminiszenzen an alten Filmen geholt: Allerdings verwendet er den schwarzen Raum zwischen den Kadern, um daraus eine zart-tönende Hommage aus feingliedrig-puristischen Electronica-Sounds zu gestalten, die mit ihren rückwärts abgespielten Minimal-Einheiten ein wenig an frühe Durrutti Column erinnern. Für sich allein ist diese Installations-Musik sehr minimal, gleichzeitig sehr verspielt. Hier wäre es angebracht, entweder ein Buch zu lesen oder den fragilen Soundscapes volle Aufmerksamkeit schenken. Ambiente in vollem Cinemascope-Surround.