BVDUB

»Tribes At The Temple Of Silence«

Homenormal

Hinter bvdud (oder BVDUB) verbirgt sich der eher aus der Ecke Dancefloor/Ambient/House/Techno bekannte Produzent Brock Van Wey. Okay, das waren jetzt vier Ecken, aber diese CD klingt nicht nur zufällig nach kontemplativer Musik. Das hier ist sphärischer Ambient mit einem dezent unterlegten Groove, der sich eher wie ein Plüschpulli anfühlt. ?berhaupt hat man ein wenig den Eindruck, dass diese CD gerne die Stimmung von zerklüfteten, westatlantischen Felsküsten erzeugen würde, an denen man frühmorgens in frostiger Kälte steht (Dank Plüschpulli friert man trotzdem nicht) und wehmütig einen Blick zurück auf das eigene, bewegte Leben wirft. Tatsache ist: Dieser Eindruck stellt sich wohl viel leichter nach einem bier- oder drogenschwangeren Rave ein. Dann kann man zu dieser Musik sicher perfekt sinnieren, ab dem wievielten Bier es das berühmte Bier zuviel war. Auf nüchternem Magen bedient dieser Ambient ein doch etwas zu harmloses Ambiente.