Bunny Lake

»The Sound Of Sehnsucht«

Universal

Nein, »There is a party down in our basement« ist kein Üsterreich-Verweis in »The Sound Of Sehnsucht« … Auch der legendäre Film, den eigentlich keiner von uns gesehen hat, speist hoffentlich nicht die internationale Rezeption des neuen Albums von Bunny Lake. Das hat nämlich weit Unverfänglicheres zu bieten. Vorrangig Sehnsucht, Sehnsucht, Sehnsucht – geformt zu Electro-Pop der erfolgssicheren Sorte. Die Zusammenarbeit mit Produzent Gareth Jones (Depeche Mode, Goldfrapp u. a.) fruchtet bei Bunny Lake hörbar: »All The Screens Stay Dark Tonight«, um nur ein schlagendes Beispiel zu nennen, könnte ein Stück von Martin Gore sein. Bleibt zu hoffen, dass dessen Fans jetzt auch »The Sound Of Sehnsucht« entdecken. Im ?brigen wird Jones bei Blixa Bargeld bestimmt ein gutes Wort einlegen, sollte der jemals das »House«-Cover von »Sehnsucht« (Einstürzende Neubauten) zu Ohren bekommen…

(»Paul Poets Rezension über den auf Universal erschienenen Tonträger von Bunny Lake »The Sound Of Sehnsucht«)