The Obsessions

»Demo«

Self-release

Mit ihrem 2019 veröffentlichten »Demo«-Tape mischt die Wiener Hardcore-Punk-Partie The Obsessions den Untergrund auf und macht das fade Daheim-Sitzen 2021 noch ein Stück weit unerträglicher. Ein bisserl erahnen lässt sich nämlich ihre Live-Performance anhand der inhaltlich energischen, formal kurz und bündig daherkommenden fünf Nummern auf diesem Tonträger schon. Im Grunde ist es Punk in Reinform: das Übel zertrampelt, das Bessere in Sicht. So banal der Titel der ersten Nummer auch klingen mag, treffsicherer könnte er im Moment nicht sein. »tired and angry« trifft wohl den Nagel auf den Kopf, gesamtgesellschaftlich sowieso, mit Blick auf die verbesserungswürdige Lage vieler Musiker*innen im Besonderen, bedenkt man die vielen im Weg liegenden Steine, die so schnell nicht mehr wegzuräumen sind. Dieses Gefühl scheinen The Obsessions antizipiert zu haben und reihen sich damit in die Riege des klassischen Hardcore Punk ein. Vielleicht hilft genau letzterer dabei, Dampf abzulassen, auf Zeiten mit Live-Musik zu hoffen und nicht wahr werden zu lassen, was die vierte Nummer suggeriert. »it’s done« heißt es noch lange nicht, denn auf die Bühne gehören The Obsessions definitiv hin!