Various Artists

»The CELLULOID Years«

Collision Records/Groove Attack

Aus Zeiten, in denen HipHop noch kein abgegrenztes Genre war, und MCs noch keine sogenannten Skills haben mussten, kommt das Label CELLULOID, welches auf 12-Inches spezialisiert war. Collision Records ist den Katalog durchgegangen, und das Material dieser herrlichen Doppel-CD kann einen ganz sentimental machen. Zwischen den Last Poets, Manu Dibango, Afrika Bambaataa und weiteren Kollegen dieser Kategorie, taucht auch der spätere »Yo! MTV Raps«-Moderator Fab Five Freddy auf. Party MCs, Handklatsch-Beats, alles frisch, alles neu und unbekümmert. Machen Sie sich keine Sorgen über Rap-Klischees, sondern werfen Sie hier mal ein Ohr rein, denn es ist nicht nur historisch interessant.