archive-image-placeholder-v2
Cheryl Bentyne

»Talk Of The Town«

Telarc

Cheryl Bentyne ist die ehemalige Sängerin von The Manhattan Transfair. Auf »Talk Of The Town« zeigt sie sich als wunderbare Jazzsängerin, die mühelos Stücke von den besten Songwritern und Komponisten interpretiert, etwa: »Little Butterfly« von Thelonious Monk oder George Gershwins »They Can’t Take That Away From Me«. Im Booklet beschreibt Produzent Corey Allen die Mitmusiker – Kenny Baron (Piano), John Patitucci (Bass) und Lewis Nash (Drums) zu Recht als großartige Musiker. Insbesondere die lockeren Phrasierungen von Baron und das unaufdringliche, geradlinige Spiel von Nash geben Cheryl Bentyne immer genügend Raum und verschwinden scheinbar im Hintergrund, ohne aber an Präsenz zu verlieren. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang »The Meaning Of The Blues« (Bobby Troup/Leah Worth). »Talk Of The Town« ist ein schönes Album, das hervorragend zu Tierney Suttons »Dancing In The Dark«, einem der jüngsten Telarc-Releases, passt.

>> www.telarc.com
>> Link zu Tierney Sutton-Review
>> www.telarc.com

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
02.08.2004

Schlagwörter

Scroll to Top