Prince Far I

»Silver & Gold 1973–1979«

Blood and Fire

Was für ein komisches Cover für diese Veröffentlichung vom englischen Label Blood and Fire! Hier sieht man den integren Deejay beim Kochen mit einem lachenden Gesicht, das die Fans bis jetzt sicher nie gesehen hatten. Und alles nur für eine Sammlung von Titeln, die nicht alle von ihm interpretiert werden. Einige Tracks wie »Gimme« oder »Yes Yes Yes« werden von dem legendären Bassisten der Roots Radics, Errol »Flabba« Holt, gesungen (Wer wusste, dass er auch singen kann?) und Far I produziert sie nur. Hum, sieht es nicht ein bisschen kommerziell aus? Na ja, trotz allem sind hier manche Reggae-Perlen, die sich lohnen. Und nur weil die Fans des Deejays wahrscheinlich hören wollen werden, was sich hinter diesem störenden Lächeln versteckt, müsste es für dieses Label auf jeden Fall eine effiziente Operation werden.