archive-image-placeholder-v2

Die Sängerin von der Afrika vorgelagerten Insel Réunion, »die schon im Mutterbauch mit dem Singen begonnen hat«, schreibt seit acht Jahren eigene Songs, die mit Musikern aus Mauritius, Madagaskar und Réunion eingespielt wurden. Das Ergebnis ist zum Teil stark perkussiv, manchmal steht Natiembés starke Stimme sogar a cappella da – und trägt einen Song ganz allein. Sehr fein gelingen die Stücke, die ihre musikalischen Fühler nicht nur bis zum afrikanischen Festland nach Mocambique ausstrecken, sondern bis Paris, Frankreich zu lauschen scheinen. Etwa im Stück »Inisyasyon«, das während Bombardierungen in Palästina verfasst wurde. Und dann singt Natiembé auch noch ein Wiegenlied für alle Kinder dieser Welt und wendet sich sogar dem Reggae zu. Eine wunderbare Crossover-CD aus Afrika.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
02.06.2006

Schlagwörter

Scroll to Top