Thomas Harlan

Rosa - Die Akte Rosa Peham

Intermedium Records

Die vorliegende CD ist das erste Stück einer Hörspiel-Trilogie nach dem umstrittenen Werk »Rosa« des deutschen Schriftstellers Thomas Harlan. Als Produktion des Bayerischen Rundfunks wurde am 2. April dieses Jahres die Hörspielbearbeitung von Michael Farin urgesendet. Diese Auseinandersetzung mit dem von Nazis errichteten Vernichtungslager Kulmhof in Polen gibt in Form von collagierten Dokumenten, Briefen, Phonoaufnahmen, Berichten und Verhörprotokollenein atemloses Stakkato ungeheuerlicher Geschehnisse preis. Zeitlich erstreckt sich die »Akte Rosa Peham« von 1942 bis 1993, wobei die Ereignisse auf verschiedene Erzählebenen verteilt an den Hörer herangetragen werden. Aus anfänglichen Gerüchten über das Dorf Kulmhof, an dem die Deutschen die Technologien des Massenmordes mehrmals erprobten, entwuchs ein ewig anhaltender Albtraum, mit dem hier sprachlich-gedanklich gerungen wird. Thomas Harlans Erzählungen schließen nicht ab, sie sind Prozesse, bilden Stränge um Ereignisse, die von dunkelster Vergangenheit in die Jetztzeit führen. Nur Vergangenes?