Various Artists

Platinum Breakz 3

Metalheadz

Metalheadz ist wieder da. Und wie. Nach diversen Pleiten mit Solo-Projekten und Rückschlägen im Londoner Clubleben besann sich Goldie back to the roots. Ein gutes Minialbum 1999, einige Maxis und jetzt das große Comeback. Im Frühjahr 2001 dann einige superbe Maxis und nun das Album. Wie immer repräsentiert Metalheadz das ganze Drum’n’Bass-Spektrum (mit Ausnahme des JumpUp-Styles). Softes von Sci Clone (»Everywhere I go«), Vertracktes von Photek alias Special Forces, ein Remix des all-time Klassikers »Drumz« vom Urheber himself Doc Scott, heavy Funk von Source Direct, Total Science und Digital mit Oldschool- Burnern. Kurzum: eine der bemekenswertesten Auferstehungen seit Lazarus.