archive-image-placeholder-v2

Bierernst ist ja meistens der große Bruder des geilen Rock. Ob sich AC/DC als Comedyact verstehen, kann ich nicht beurteilen. Was uns allen schon immer klar war, dass unserem Lieblingsaustralier Tex Perkins der Schalk im Nacken sitzt. Seine Performances als Frontman der Beasts of Bourbon oder von The Cruel Sea ließen ebenso keinen anderen Schluss zu, wie seine diversen akustischen Projekte. Hier greift er mit seinen üblichen Begleitern wie Charlie Owen Hits der 1970er und 1980er an und interpretiert sie vollkommen ironiefrei und hält seine Bande noch an, sich an die Originalarrangements zu halten. Und so kommen wir in den Genuss von »Three Times A Lady«, »Hold The Line«, »Do That To Me One More Time« oder meinem absoluten Liebling »It’s A Heartache«. Der Witz liegt im Ernst mit dem diesen Songs, die die Radiowellen verstopfen, noch einmal Leben eingehaucht wird. Wer sich näher informieren will, soll sich auf YouTube das dazugehörende Infomercial anschauen. Zehn Minuten Lachen sind garantiert.

favicon

Home / Rezensionen

Text
G. Bus Schweiger

Veröffentlichung
15.05.2010

Schlagwörter

Scroll to Top