Heimir Bjorgulfsson

Machina Natura

Staalplaat

Der diesjährige CD-Designpreis geht nach Amsterdam. Erneut besticht eine Disc aus der Materialserie. Kein Silberling, sondern ein Grünling ist die Scheibe. Außen transparent, drinnen (die CD währt nur 14 Minuten) dunkelgrün. Die Musik? Nach anfänglichem Zögern und Abwägen ist ein kurzes Dröhnen zu vernehmen und bald herrscht wieder beinahe Stille. Ein dem Grillenzirpen ähnliches Loop wird dominant aber von digital generierten Sounds umspült. Tatsächlich verschränken sich auf diesem Tonträger zwei Welten. Kurz getimetes digitales Aufbrausen und kaum wahrnehmbare Fieldrecordings werden sehr stimmig komprimiert. Heimir Bjorgulfsson vom isländischen Trio Stilluppsteypa hat mit very little help from John Hudak (US-Soundartist) die »Machina Natura« angeworfen. Leise rieselt der Klang. Kopfhörer verwenden!