archive-image-placeholder-v2

Gut dreißig Jahre sind seit dem Debüt dieser Band vergangen. Hits wie »This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us« hat es gegeben und The Sparks haben ihren Einfluss auf Musiker wie Pet Shop Boys, Ramones, Björk, The Smiths und viele andere genommen. Und dann, achtzehn Alben später, das: Der Geniestreich Lil‘ Beethoven, ein symphonisches Album in neun Aufzügen! Opulenz mit dramatischen Streichern, mit Pianos im Stakkato und mit Chören. Gleich im Opener »The Rhythm Thief« singt der Chor die schöne Zeile: »Auf Wiedersehen to the beat, lights out Ibiza!« Nach Jahrzehnten im Business fragen Ron und Russell Mael, die beiden Sparks-Masterminds, augenzwinkernd: »What are all these bands so angry about?«
Ein tolles, neues Opus von einer der wichtigsten Bands aller Zeiten, das mit der revueartigen Nummer »Suburban Homeboy« sehr stilvoll abgeschlossen wird!

favicon

Home / Rezensionen

Text
Jürgen Plank

Veröffentlichung
06.07.2003

Schlagwörter


Scroll to Top