Azita

»Life On The Fly«

Drag City/Trost

Eine Überraschung: Das ehemalige Scissor Girl präsentiert eine pianogrundierte Song-LP als ihre zweite Soloveröffentlichung. »Life On The Fly« sammelt tiefenpsychologische Reflexionen über zu schnell verstreichende Zeit, die mit vergangenen musikalischen Codes beladen sind. Versatzstücke von Roxy Music (bratzige Keyboards und Bläser), Robert Wyatt (ungewöhnliches Gesangs-Timing) und Steely Dan (penible Arrangements mit heftigen Lead-Gitarren) ergeben ein Kaleidoskop unvereinbar scheinender (70er)Sounds, ein exzentrisches Füllhorn zusammengezwungen von den ungewöhnlichsten und ambitioniertesten Melodiebögen seit Randy Newman. Das jazzinformierte Klavier Azitas und ihr fein gesetzter Gesang sind natürlich das klare Zentrum inmitten des ganzen Meta-Hokus-Pokus. Die Pop-Avantgarde-Ergänzung zu Janet Beans letzter LP.