Christopher Just

Let There Be Pop! - Christopher Just Remixes 1995 - 2003

Giant Wheel

Eighties Trivial Pursuit to the Bang Boogie Beat? Pulstar pimpert Billie Jean. Grandmaster MC Divine jackt am Frauenklo das Koks total anal. Ganz Wien ist hin. Fast kommt man sich vor im Playmobil-Kasten zum Themenfeld New Wave Diskoteque, wo klein Christoph die wildesten, buntesten Figuren paradieren lässt. Aber klein Christopher ist Mister Just, Ex-Ilsa, He-Wolf of Wiens S-Expressed Techno-Moviemento, gleichzeitig der ehrenwerte Punk Anderson und Träger des tiefschwarzen Meistergürtels der knackigsten heimatlichen BummBumm-Geschosse. So ist es ebensolche Pflichtpalette, wenn er unmittelbar nach dem ähnlich großen DSL ein Füllhorn der letzten zehn Jahre in eine CD-Länge gießt. Nur dass bei ihm nicht Style und Schmoove zählt, sondern der Drive allein, der Fun, der funky Griff in den Tanzschritt. Überleben gibt’s nur in Taftperücke, Plateauschuhen und unter plakativem Hirnentzug. Gabba Gabba House! Ferner laufen in diesem Theater Stereo Total, Westbam, Chicks on Speed und Takkyu Ishino. Und das geniale »Vienna Calling«-Cover hat auch jemand von einem Schreckenssampler gerettet. Final Countdown: Oins, zwoi, drei – gemma!