Natalie Cole

»Leavin'«

Verve/Universal

Die Sängerin Natalie Cole, Tochter des berühmten Nat King Cole, ist zwar mit der Soul-Tradition verbunden, gefällt sich aber auf der neuen Scheibe als diejenige, die Grenzen sprengt: Außer einem Stück, an dem sie mitgeschrieben hat, sind alle Stücke Coverversionen. So hört man Neil Youngs »Old Man« und Cole wird dem Original durchaus gerecht. Weiters ins Rhythm’n’Blues-Gewand gesteckt: So unterschiedliche Nummern wie Aretha Franklins »Day Dreaming«, Kate Bushs »The Man With The Child In His Eyes« und Stings »If I Ever Lose My Faith In You«. Genau, vieles weist in Richtung Mainstream, das tut aber dem angenehm-chilligen Charakter des Albums keinen Abbruch. Dank Coles toller Stimme fühlt man sich hier sofort gut aufgehoben – fürs »Leavin’« besteht somit kein Grund.