Sandy Dillon & Hector Zazou

Las Vegas Is Cursed

Crammed Discs

Als altgedienter Electronic-Song-Programmierer, der alle Instrumente und Sounds selber – bis auf Gastbeiträge u. a. von Marc Ribot und Steve Bywater – einspielt, tappt Hector Zazou diesmal nicht in die Falle des Absehbaren. Ein Fluch liegt über Las Vegas und zudem findet er in Sandy Dillon eine kongeniale Vokalistin, die aufgrund ihrer extrem aufgekratzten und doch kindlichen Stimme den Songs zusätzliche Ecken und Kanten verpasst. Selbst das ins Beatuniversum gebeamte Don-Van-Vliet-Cover »Her Eyes Are A Blue Million Miles« wirkt verdammt eigenartig und Barry Adamson müsste eigentlich an Dillon Gefallen finden, da sie in »Still Moving In Fear« glaubhaft die Balance zwischen gloomy Art Jazz und spooky Filmmusik sprechsingt. Angst Sounds dominieren, aber auch versöhnlich Poppiges wird kredenzt: Das vonHector Zazou/Lisa Germano geschriebene »Excuse Me (If I’m Sad)«.