archive-image-placeholder-v2

Die New Yorker/Berliner Band stellt hier mehr oder weniger ein Konzeptalbum vor, indem es um die Veränderung im Leben eines Mädchens und ihrer verschiedenen Rollen geht. Die Band ist bekannt durch ihre interessanten Vermarktungsstrategien und ihre bemerkenswerte Live-Präsenz. Die Soundstruktur der um die Ohren fliegenden Tracks ist sehr minimalistisch gehalten und wirkt manchmal ziemlich frickelig. Die düster-dreckige Produktion kommt in manchen Stücken gut an, oft wirkt es aber anstrengend. Elektronischer Pop mit bearbeiteten weiblichen Vocals, manchmal ziemlich typisch für Shitkatapult.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Hans Kulisch

Veröffentlichung
03.06.2010

Schlagwörter

Scroll to Top