Atari Teenage Riot

»Is This Hyperreal?«

Digital Hardcore

Virilio statt Baudrillard oder Deleuze. Faust in die Fresse statt analogen Matrix- Schwaden. Die Postmoderne der Cyber-Ära und die kampf- wie beutelsüchtige Rock- Haptik waren immer schon grundsätzliche Widersprüche. Alec Empire fungiert da nach wie vor ausschlie&szliglich via Ausrufezeichen: Activate! Black Flags! Codebreaker! Seine um wenige Wochen zu 9/11, dem grö&szligten öffentlichen Vernichtungsspektakels der Mediengeschichte, versetzte Off/ On-Dekadenpause des Riot-Raves seiner Designer-Terror-Popband Atari Teenage Riot, hat sich rechtzeitig zum Früh-90er- Techno-Revival, und zu Obamas Trauerheiligsprechung von Ground Zero und One World Order wieder gefunden, um den Rest-Globus freier Menschen mit tanzbarer Revolte zu erretten. Das hei&szligt nicht ganz: Hooligirl Hanin Elias hat sich bleibend für Auszeit und Ehe in Polynesien verabschiedet um kürzlich nach jeder Menge Rosenkrieg mit »Get It Back« ein exzellentes wie viel gerühmtes Solowerk Retro-Wave auszusto&szligen. Alec macht man?s weniger einfach: Dabei ist die nun mit Noise-Diva Nic Endo auch an den Vocals und CX Kidtronik als Ersatz für den auto-abgemurksten Carl Crack die wahrscheinlich konsistenteste ATR-Platte ever. Grö&szligte ?berraschung im Krachbeat- Gestöber: Gone sind die tumben Ministry- Ballerdustrial-Spirenzen. Retro-Madchester und B-52?s-Pop treffen auf Brutalo-Party mit gelegentlichen Punkchören wie auf den besten Nummern »Digital Decay« oder »Collapse Of History«.