VA

»HymneAN«

pumpkin/Trost

Nach Themenkompilationen etwa zu Heimat und Liebe haben die Sampler-erprobten Leute von pumpkin records diesmal die Hymne als Vorgabe gewagt! Doch das Ergebnis kann sich hören lassen. HymneAN ist eine gelungene Mischung, die glücklicherweise nur wenig mit herkömmlichem Pathos gemein hat. Politische Statements stehen privaten Bekenntnissen gegenüber, Covers alternieren mit Eigenkompositionen: Dabei darf die Internationale, in eigenwilliger Interpretation auf Russisch von VEB Electro, nicht fehlen. David Lipp und die Liebe glänzen mit einer wunderschönen Version von Radioheads »Creep«. Portnoy liefert mit »Hannes« die passende Hymne für das neue Europa und das Erste Wiener Heimorgelorchester überzeugt mit einem jandelesken Kanon (»Nasi«). The Wichita Linemen propagieren das kleine Glück, das manchmal groß wird: Bescheidenheit und Zufriedenheit. Während die grandiosen Lassos Mariachis mit »Number One« mit der Verweigerung kokettieren, liefert The Slumberland Band einen nicht minder seltsamen Ohrwurm. Conclusio: Ein gelungenes Album. Empfehlenswert!