Commercial Breakup

Global Player

Ladomat 2000

Und wieder ein neues Elektro-Pop-Outfit, diesmal straight outta Berlin. Herr Vredus bastelt dort mit bewusst anachronistischem elektronischen Equipment zwischen gepflegtem Rumpelkram und geschickt auffrisiertem Bombast oszillierende Backingtracks, die als Tape an Frau Elke weitergegeben werden. An ihr liegt es, aus den vorhandenen Instrumentals mittels Text und Gesangsmelodie Songs zu formen. Dass diese eigenwillige Art der Komposition nicht nur ausgezeichnet funktioniert, sondern gut und gerne auch einmal Melodien für Millionen zeitigen kann, wurde bereits durch den kleinen Single-Hit »All I Love Is Green« angekündigt. Ihr Album ist jetzt voll mit derartigen, ähm, Eigenwilligkeiten, die – äußerst gediegen in Dramaturgie und Arrangement, dazu knallig im Outfit, ohne dabei in allzu schriller Extrovertiertheit zu nerven – nicht nur einmal danach schreien, schlicht und einfach als Smasher bezeichnet zu werden. Gerade so, als würden es New Order einmal »so richtig krachen lassen« und mit einer synthetisierten und leicht hochgepitchten Nicolette am Mikro aufständische Unruhen in Barbiepuppenland vertonen. Nur halt ganz anders, versteht sich. Dig it!