Various Artists

Format5

Tourette

Die vorliegende CD ist die Dokumentation des Berliner Festivals »Signaturen elektronischer Klangkunst«.. Das Mastering übernahm Stefan Betke aka Pole, das visuelle CD-Konzept stammt vom Wiener Design-Büro 3007. Hier geben sich einige Heroen der avancierten Klangtektonik die Laptops in die Hände. Herausgekommen ist unterschiedliches Material zwischen manipulativer Stille, Geräusch und Auflösung. Das Line-Up lässt auf eine gut ausgebaute deutsch-österreichische Freundschaft schließen: Golden Tone (Fennesz & Zeitblom) und Frank Brettschneider sind hier genauso anzutreffen wie Wolfgang Mitterer und Berliner Theorie. Die beiden Erstgenannten liefern Sets von 26 bzw. 18 Minuten ab. »Format5« kann das Naheverhältnis zum »Clicks’n’Cuts«-Kontext nicht gänzlich von der Hand weisen, geht indes mehr in Richtung researched Experiment/Installation und fällt nicht der stylish »Pop«-Dekonstruktions-Falle zum Opfer. Das Sounddesign und die räumliche Konstruktion der Location ist hier gleich wichtig. Es geht um Transformation und gegenseitige Decodierung der Disziplinen Klang und Architektur. Ein Ansinnen, das bei allen vertretenen Artists überzeugend rüberkommt.