archive-image-placeholder-v2

Nach der im September 2001 in einem Pavillon im Innsbrucker Hofgarten abgehaltenen und vom Wiener Kultur- und Politaktivisten Stefan Bidner konzipierten Veranstaltungsreihe benannt, und mit Studioaufnahmen der teilnehmenden Künstler(kollektive) ausgestattet, spannt diese feine Zusammen- und Zurschaustellung österreichischen Musikschaffens einen weiten Bogen von elektronischer Wohnzimmerbeschallung mittels Easy Listening-Klangtapeten, anspruchsvoller Electronica, punkigem LoFi-Rock und konsequentem zwischen-allen-Stühlen-sitzen. Und bleibt dabei spannend, witzig und klug. Namedropping gefällig? Bidner/Martinek, Musikkreis MS20, Sergej Mohntau (der visuellen Komponente beraubt leider nur halb so spannend), Curd Duca, Thilges 3, Gelée Royale – um nur einige wenige zu nennen. Noch ein kurzer Auszug aus dem Booklet? »This CD is not specifically a political comment but definitively a message of solidarity to the anti-globalization movement.« Eine sehr wohltuende Veröffentlichung in Zeiten, in denen selbsternannte Alternativradios die heimischen Plattenregale mit weichgespülten Konsens-Samplern überschwemmen.

favicon
Scroll to Top