Jimmy Martin

»Don't Cry To Me«

Thrill Jockey/Trost

Ein Bluegrass-Musiker auf Thrill-Jockey, das wurde ja auch Zeit! »Don’t Cry To Me« ist der Soundtrack zu »King Of Bluegrass«, einer großangelegten Dokumentation über Jimmy Martin. Es beginnt mit Aufnahmen von der Lousiana Hayride (nach der Grand Ole Opry eine der einflussreichsten Radioserien mit Live-Übertragungen) mit Bill Monroe aus 1954 und wechselt dann zu eigenen Shows der Sendung mit seinen treuen Sunny Mountain Boys. Martin spielt seine Gitarre in einer Geschwindigkeit, bei der man meint, die Saiten verglühen hören zu können. Als Sänger wird ihm die Kreation des »high lonesome sound« zugeschrieben, schöner hätte ich es nicht formulieren können. In Musikerkreisen ist er ein anerkannter Meister, dessen Gefühl für Dynamiken, Timing, Tempo und gedehnte Noten oft gepriesen wird. Den Abschluss bilden einige 2000er Live-Stücke, die den bis heute auftretenden Performer in charismatischer Schalk-Laune zeigen. Ich bin jedenfalls angefixt.