James Holden

DJ Kicks!

!K7/Hoanzl

Bekanntlich lockte uns Holden schon in die Disco bevor »Disco« erneut zu einem Thema wurde. In der Zwischenzeit ist viel passiert und Holden wurde zum Star. Das muss kein Armbruch sein, aber sein Dancefloor-Universum ist mittlerweile eines, das sehr nach V.I.P.-Pässen klingt. Jetzt muss in den globalen V.I.P.-Bereichen ja nicht unbedingt das musikalische Äquivalent zu Promi-Shows aus dem Privat-TV laufen. Tut es hier auch nicht. Aber es kickt auch kaum. Stattdessen ein Mix wie aus einem Tanzbodenfutter-Vertreterkoffer, wegen dem dann wieder erklärt werden muss, warum das nicht die eigen »Definition of House« ist, was aber eh Wurst ist, weil das Gegenüber House sowieso nicht mag und James Holden da gut ins Konzept passt.