Ornette Coleman

Dancing In Your Head

Verve

Brian Jones machte Marokkos Master Musicians of Jajouka (MmoJ) weltweit bekannt. Rolling-Stone-Autor Palmer spielte Ornette Coleman weitere Tapes der wild Ghaita-Flöten blasenden Marokkaner vor, sodass dieser beschloss, vor Ort mit den MmoJ zu spielen. »Midnight Sunrise« ist das einzige auf Platte veröffentlichte Dokument von dieser Kollaboration, an der Palmer auf seiner Klarinette mitwirkte. Coleman, endlich von westlichen Klangvorstellungen befreit, konnte nun endlich seine harmolodischen Prizipien umsetzen. Mit Bern Nix, Charles Ellerbee (g), Jamaaladeen Tacuma (b) und Ronald Shannon Jackson, die sich 1975 ständig die Coleman/MmoJ-Tapes reinzogen. Die zwei Variationen von »Theme From a Symphony« bauen zwar auf dem schon 1968 erstmals aufgeführten Werk, doch erst durch das Unisono-Lesen der Melodien kommen die Instrumente – besonders das synkopenreiche Interplay Coleman/Tacuma hat es in sich – harmolodisch zusammen.