Black Country, New Road © Holly Whitaker

Blue Bird Festival 2022

Das diesjährige Blue Bird Festival findet von 24. bis 26. November im Porgy & Bess statt und bietet Musiker*innen im breiten Singer-Songwriter-Genre nach Corona-bedingter Pause wieder live eine Bühne. Unter anderem im Line-up: Black Country, New Road, Jens Lekman und Mick Flannery.

Nachdem das Blue Bird Festival in den letzten zwei Jahren nur als StreamingEvent stattfinden konnte, kehrt das renommierte Singer-Songwriter-Festival 2022 wieder live auf die Bühne des Porgy & Bess zurück. So schwer es einem der November-Blues auch machen mag, sich sozial zu betätigen, bietet das Blue Bird auch heuer wieder melancholische, verträumte und gefühlvolle Emotions-Inputs, die uns zu dieser Jahreszeit in den vergangenen Jahren wegen Corona verwehrt blieben. Das sorgfältig ausgewählte Lineup enthält bekannte Namen,aber auch Geheimtipps aus Österreich, Europa und Nordamerika.

Donnerstag, 24. November 2022 – der folkige Tag

Der schwedische Musiker Jens Lekman macht teils klassischen easygoingIndie-Pop, scheut aber auch nicht zurück vor samplelastigen Stücken, die phasenweise funky oder housig daherkommen und zum Tanzen animieren. Auch Österreichs Folkjuwel Doppelfinger spielt am Donnerstag im Porgy & Bess. Sein Debütalbum »by design« erinnert an Genregott Bob Dylan und ist intim, ehrlich und mit virtuosem Gitarrenspiel gespickt. Der Geheimtipp des Tages ist aber Clara Mann aus England, die mit minimalistischen Songs in Lo-FiÄsthetik ebenso überzeugt wie mit der Intimität und Zerbrechlichkeit in ihrer Musik.

Freitag, 25. November 2022 der progressive Tag

Die wohl bekannteste Band des Festivals ist Black Country, New Road. Ihr aktuelles Album »Ants from Up There« wird wohl in vielen Jahrescharts weit oben zu finden sein. Ihre Musik ist schwer zu beschreiben, wohl am besten als genreverschmelzende Genialität, die spannender und emotionaler kaum sein könnte. Leider trennte sich Sänger Isaac Wood von der Band und seitdem spielen sie die Songs des Albums auch nicht mehr. Schade, nichtsdestotrotz ist diese Band live nicht weniger als Weltklasse und überrascht auch häufig mit Songs, die erst kurz vorher geschrieben und live fertig improvisiert werden. Ebenfalls zu empfehlen ist die britische Band Chartreuse, die etwas jazzy, etwas souly Musik macht, auch HipHop ist nicht zu weit entfernt. Die pianobasierte Musik erinnert im Sound an James Blake, King Krule und Connan Mockasinund profitiert auch von dem klassisch britischen Sound.

Samstag, 26. November 2022 – der poppige Tag

Am letzten Tag des Blue Bird Festivals geht es nochmal etwas einfacher und beschwingter zu als am Tag zuvor. Das österreichische Trio Alpine Dwellerspielt mit klassischen Folk und CountryInstrumenten wie Maultrommel und bewegt sich im Folklorebereich mit viel musikalischem Witz und Feingefühl. Ebenfalls spannend ist der Ire Mick Flannery, der schon vor zehn Jahren auf dem Blue Bird für Standing Ovations sorgte. Seine Musik besticht vor allem durch seine gefühlvolle Stimme und einige seiner Alben fanden sich auf Platz Eins der irischen Charts. Der letzte Geheimtipp ist der Brite Pete Astor, der einem mit feinem und eingängigem, britisch klingendem IndiePop ein Lächeln ins Gesicht zaubert und das Blue Bird 2022 bewegt ausklingen lassen wird.

Link: https://www.songwriting.at/event/blue-bird-festival-2022/