Coem

bandwi(d)thconsiderations

Btrack

Gleich vorneweg: Trotz Experimentierfreude finden Coem im Kosmos Indie-Rock keine neue Galaxie. Aber eine Reise zu den Sternen ist immer etwas Schönes und auch in bereits bekannten Galaxien lässt es sich hin und wieder ganz gut leben. Große Namen wie Pavement, Deus oder Modest Mouse klopfen einem auf die Schulter, sind beim Umdrehen aber auch schon wieder weg. Die Gitarre spielt hier alle Stückerln. Von nüchterner Klarheit bis rockistischer Komprimiertheit, zusammengehalten von einer souverän-verspielten Rhythmussektion. Ein gut abgewogenes Verhältnis zwischen melodieverliebter Eingängigkeit und kontrollierten Ausbrüchen sorgt für den nötigen Reizwechsel. Notiz zur Stimme: Einerseits befindet sie sich abseits von unerträglicher Perfektion und Ausdruckslosigkeit. Andererseits ist sie fast ein Indie-Rock-Archetypus, dem es noch ein wenig an markanter Eigenposition mangelt.

www.coem.be