Schlammpeitziger

Augenwischwaldmoppgeflöte

A-Musik

Schlammpeitzigers neue CD bietet sich als Jingles-Mix für Messebeschallungen an; Elektronische Niedlichkeiten, einschmeichelnde Gefälligkeiten, um über den heraufziehenden Herbst hinweg zu helfen. Unterstellungshalber könnte das als Augen(aus)wischerei durchgehen. Abgesehen davon: Mit ihren weichen Beats und der wabernden Orgel bewegen sie sich beizeiten haarscharf am Einführungsgrundkurs für Heimorgel-Keyboards. Wenn da nicht immer wieder ein Aufflackern von verqueren Einsprengseln wäre, die glaubhaft machen, dass es sich hier um bewusste Affektion handelt. Irgendwo zwischen »Gib Gas, ich will Spaß«-Annehmlichkeit und Ansätzen zur Zerstückelung (Mix: Jan St. Werner) tuckert dieses »Moppgeflöte« vor sich hin und nimmt auf dem Weg auch den ganzen Reminiszenz-Packen Krautrock und deutsche 70/80er-Electronica gleich mit. Eine Abhäng-Scheibe, definitiv.