Belasco

»61«

Supermusic/Alive

Die Band mit dem hispanisch anmutenden Name kommt ganz einfach aus London, England. Und weil es dort so viele Bands wie Kiesel in der Themse gibt, haben die vier Belascianer schon einiges an Durchhaltevermögen zeigen müssen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Ihr neues Ding heißt »61« und zeigt die harten E-Gitarren genauso wie die Rock-Ballade. Hier hört man eine Band, die reif für den Stadionrock ist. Vielleicht ist es ein kleines Manko dieser Veröffentlichung, dass bei aller Kraftmeierei die feine Klinge stumpf geworden ist. Bleibenden Eindruck hinterlassen eher die ruhigen Songs wie »Lawman«, wenngleich sich der Song »Joseph Conin« als guter Kracher erweist. Frontman Tim Brownlow sagt über »61«: »Diese Platte sind wir, und sie hat alles, was uns ausmacht, unseren Sound.« Insgesamt kann man sagen, dass hier jede Songfläche handwerklich ordentlich geschliffen worden ist – ein paar Kanten mehr wären aber zumutbar gewesen.