Various Artists

»Sea-Watch«

Shameless

Dem UNHCR zufolge verloren 2018 etwa 2.277 Menschen beim Versuch, Europa über das Mittelmeer zu erreichen, ihr Leben. Während dieser Text geschrieben wird, sind es etwa weitere 600, die starben oder als vermisst gelten, allein in der ersten Hälfte des Jahres 2019. Sea-Watch ist eine Non-Profit-Organisation, die zivile Such- und Rettungsoperationen im Mittelmeer leitet. Die politisch und religiös unabhängige Organisation wird ausschließlich durch Spenden finanziert. 100 % aller Einnahmen dieser Compilation gehen an Sea-Watch. Um die Produktionskosten niedrig und den Erlös (= Spenden) hoch zu halten, ist diese Veröffentlichung digital only. So gut wie die gesamte Mitgliederliste des in Wien gegründeten Labels Shameless hat zu dieser Compilation beigetragen. Die Musik bewegt sich vor allem im Bereich der elektronischen Avantgarde; beginnend mit dem nautisch-glitchigen, melancholischen Ambient-Track »44,448 Meters« von Julian Lars Gosper über das schöne Jazz-Stück »African-Flower« von these things happen und »Hope« vom Wiener Duo Didi Kern & Philipp Quehenberger bis hin zum TripHop-Track »Peak Data« von Superstition zeigen die Songs gleichzeitig einen Überblick über das Label-Oeuvre. Mit dem Kauf kann man ein Zeichen der Menschlichkeit setzen und Sea-Watch helfen, ihre Mission, Menschenleben zu retten, fortzusetzen. Wofür wir das Geld konkret gebraucht? Beispiel: 15 Euro sind der Preis für eine Rettungsweste, 35 Euro für einen Rettungsring, 50 Euro reichen aus, um eine Hypothermie-Decke zu bezahlen, 500 Euro für eine Rettungsinsel. Doch auch 5 Euro sind genug, um eine Person mit Essen und Trinken zu versorgen. Mit 25.000 Euro kann der Tank des Rettungsbootes mit Diesel für einen Monat gefüllt werden.