Trimmy

Trimm Dich! International

Betrug

Am 16. März 1970 stellte der Deutsche Sportbund die Aktion »Trimm Dich durch Sport« vor, um die bundesrepublikanische Bevölkerung zu mehr körperlicher Ertüchtigung zu motivieren. Und wie bei solchen Unternehmungen im Interesse der Nation üblich, gab’s natürlich auch ein Maskottchen und das hieß, erraten, Trimmy: ein kleines Männchen mit großem Kopf, das in immer anderer sportlicher Pose in der BRD lange Zeit omnipräsent war, damit die Bundesbürger auch ja schön fit bleiben würden!
Stefan Schwertfeger konnte als Kind Trimmy verständlicherweise gar nicht ausstehen, entdeckte aber durch Techno, wie Millionen andere Deutsche auch, die Freuden rhythmischer Bewegung. Und plötzlich verstand er Trimmy, ja, er wurde sogar Trimmy! Als dieser fing Schwertfeger nun an zu musizieren, zunächst unterstützt von Andreas Dorau und Justus Köhnke. Auf diesem Teil hier, seinem ersten Langspieler, schafft’s Trimmy schon allein. Herausgekommen ist enervierender Disco-Pop mit billigen Synths und Beats und exzessivem Vocoder-Einsatz. Dabei sitzt Trimmy ganz schön der Schalk im Nacken, der hat all die 70er-Jahre-Schmähs perfekt drauf. Macht tierischen Spaß, und es lässt sich natürlich auch hervorragend dazu turnen!