Le Tigre

»This Island«

CoS-Records/Strummer/Universal

Für eine abgeklärte und scheinbar ach so aufgeklärte Indie-Rock-Bohéme wirkt die Thematisierung (post-)feministischer Theorien und des Kampfes um die Anerkennung nicht-heteronormativer Lebensweisen in Songtexten ja eher langweilig oder gar überflüssig. Doch trauen wir uns aus unserem Elfenbeinturm raus und fassen uns mal an die eigene Nase, wird uns schnell klar, wie wichtig Le Tigre nach wie vor sind. In einer Zeit, in der etwa der Streit über die Homosexuellen-Ehe und eine damit verknüpfte Wertediskussion zu einem entscheidenden Thema im US-Präsidentschaftswahlkampf (der laut CNN bekanntlich zum »Blue State Blues« an der Westküste und im Nordosten der USA führte) werden konnte, erscheint es geradezu subversiv, wenn Universal einer dezidiert politischen Band wie Le Tigre einen Plattenvertrag anbietet. Dabei zeigt sich das Trio hier alles andere als kompromissbereit; die besseren Aufnahmebedingungen ermöglichten es Fateman, Hanna und Samson aber, ihrem ungestüm krachenden Synth-Punk neue Aspekte abzugewinnen, und vor allem die ruhigeren Stücke bestechen durch so noch nicht gehörte Vielschichtigkeit. Möge »This Island« Le Tigre zu Popstars machen!