Thievery Corporation

The Richest Man In Babylon

ESL

Das Beste für die After Hours: interessant ist, dass die neue Liebe für Asian Sounds und die alte für Dub-(Reggae) auf der neuen CD von Rob Garza und Eric Hilton kräftig durchschlägt. »Facing East« klingt geradezu wie eine Hommage an die britsch-indische Szene. Sitar und Tabla sind also des öfteren eingefügt und trotz Dub, einer Grundkonstante in ihrem Schaffen, bleiben die Songs luftig. Und zur Hälfte sind es tatsächlich solche, denn VokalistInnen wie Pamela Bricker, Loulou, Emiliana Torrini – tricky TripHop, Patrick De Santos – yeah, going Brazil again – oder Notch und Shinehead machen das dritte Studioalbum der Thievery Corporation zu einem sehr, sehr ausgereiften. Lau und fad klingt das ganz und gar nicht. Garza & Hilton haben eben weit mehr Gefühl und sind mit mehr Seele dabei als allzu viele Wiener Downtempoproduzenten.