Jazzanova

The Remixes (1997-2000)

Compost Records

Das Berliner Dj- und Produzentenkollektiv mit einer Werkschau ihrer Remixes klingender Namen wie 4 Hero, Ian Pooley, Mj Cole usw. Bedenkt man, daß Jazzanova erst seit drei Jahren richtig im Business sind und sie sich für ihre Arbeiten immer sehr viel Zeit im Studio nehmen, hat sich hier schon einiges angesammelt. Nimmt man die Originale her, fällt auf, daß Jazzanova oft versuchen mit der Neubearbeitung eines Tracks die Stimmung dessenKontextes einzufangen. Deutlich wird das beispielsweise bei der 4 Hero Nummer »We who are not as others«, welche eher zu den härteren Stücken auf »Two Pages« gehört, im Mix von Jazzanova aber mit der mellowness des ganzen 4 Hero Albums ausgestattet wird. »The Remixes« zeigt auch sehr schön das weite Umfeld von Jazzanova. Networking wie bei dem von ihnen 1998 gegründeten Label-Künstler Pool Sonar Kollektiv ist das Motto. Und mit ihrem Remix von MJ Coles »Sincere« dürfte klar gestellt sein, daß 2 Step kein isoliertes Genre mehr darstellt, sondern sich schon längst in der Mitte der Dance-Gemeinde befindet.