Various Artists

»The President's Men«

Saga/Universal

»The President’s Men« hat einen Untertitel, der Sie nicht ins Weiße Haus, sondern geradewegs in den Himmel führen wird: »Lester Young’s Disciples«, die Schüler von Lester Young aka The President oder Prez. Unter den maßgeblichen Persönlichkeiten des Jazz gebührt Lester Young vermutlich der Goldpokal. Nicht ein Tenorsaxophon, dem er nicht die Richtung gewiesen hätte – er machte sich aber nicht nur um die Saxophone verdient, alle großen InstrumentalistInnen ab Mitte der dreißiger Jahre haben Prez als DEN großen, stilbildenden Einfluss genannt. Saga ist eine preiswerte Reihe, die im Digipack und mit ausführlichem Booklet angeboten wird, also wieder ein Muss. Meist sind diese Alben nach thematischen Gesichtspunkten zusammengestellt (Gipsy and Jazz, Boogie, Dixieland, Stan Getz und die Gitarristen, Jelly Roll Morton, Basies Combos etc.) und kosten unter sieben Euro. Mit den »Disciples« haben Sie jetzt die Möglichkeit, viele phantastische Musiker zu hören, darunter so namhafte Künstler wie Getz, Dexter Gordon, Gene Ammons, Zoot Sims oder Wardell Gray, aber auch weniger bekannte, etwa Dick Hafer, Brew Moore, Sandy Mosse oder Allen Eager. Die Idee, zwar nur einen kurzen Zeitraum, dafür aber den starken Einfluss auf verschiedene Spieler zu dokumentieren, ist wirklich großartig, da die meisten Aufnahmen aus den späten 40er und frühen 50er Jahren stammen. Verschaffen Sie sich einen Überblick, vielleicht entdecken Sie etwas nach ihrem Geschmack – das ist nur Geschichte, und die Aufnahmen sind Tatsachen. Daran führt kein Weg vorbei!