Various Artists

The Braindance Coincidence2

Rephlex

Und noch ein Familienfrühstück. Englands Elektronikerfront scheint seine Labels recht einheitlich initiiert zu haben. Herrn Aphex Twin Rich D. James ehrenhaftes Rephlex-Imprint gibt sich mit Lebensalter 10 und Release No. 100 die Ehre: eines mächtig popdonnernden Party-Best Ofs. Die Stile sind erwartbar wie bewährt: 303-Kindlichkeiten im Hormonoverdrive. Enoesk sphärischer New Wave-Dada. Acidöse Breakfunktiraden. Alle liebgewonnen Familymembers sind da, die berühmten wie Vibert, Simmonds, DMX Krew, Cylob, Squarepusher (als Chaos A.D.) und die genialen Outsider wie der Electro Lounge der Gentle People oder der Atari-Abstraktpop Bochum Welts und Bogdan Raczynskis. Nicht unbedingt immer deren bekannteste Tracks, sondern die gefälligsten im Mix, der sogar weniger Favorisiertes wie Vulva und u-Ziq verdammt funky wegkommen lässt. Meister Rich selbst hält sich als Remixer Baby Fords großmütig zurück und glitcht nur ab und zu nen Gratiscocktail ins ekstatische Volk. Und das bizarre Festhighlight spielen Dred/Green mit der Alpinjodel-Modulation »Kymera«. Grandios vielschichtiger wie feuchtfröhlicher Overview. Party that Alphawave, Buster!