VLP

»Terrain«

Idyllic Noise

Wie war das im Mittelteil? »Packend und diffizil« soll diese Musik sein? »Im Spannungsbogen von elektronischem Klanggewitter und feinst ziselierten kammermusikalischen Nuancen«? Diffizil und ziseliert stimmt immerhin. Auf »Terrain« haben sich die ElektronikerInnen Pia Palme, Susanne Kirchmayr und Jorge Sanchez zusammen gefunden, um ein bizarres Match von Subbassflöte, Elektronik und Turntables abzuliefern. Aufwühlend ist ein passendes Attribut, weniger passend hingegen die Eigendefinition »intelligenter Techno«. Das gilt maximal für das Schlussstück der CD, »Banana Legs«. (Obwohl da immer wieder auch Drum’n?Bass-Versatzstücke eingespielt werden.) Der Rest kommt nicht annähernd in die Nähe von Techno. An der Intelligenz, Kompetenz und Eloquenz dieses kreativen Kollektivs wage ich nicht zu zweifeln, aber »feinst ziseliert« übersetze ich salopp mit »nicht aus einem Guss« und »aufwühlend« mit »zerfahren«. Kommt aber live sicher besser, vor allem, wenn sich der Techno ein bisschen mehr in den Vordergrund schält. Aber das will er natürlich nicht – wäre ja nicht intelligent.