Set Fire To The Flames / Various Artists

»Telegraphs In Negative/Mouths Trapped In Static« / »Branches and Routes«

Fat Cat Records

Das Doppelalbum des 13-köpfigen Kollektivs aus Montreal hat mehr Zauber als Godspeed. Zum einen rühren elegische Gitarrendrones transportierende Klagelieder (»When sorrow shoots her darts«), doch verfügt das Ensemble über ein weitherzigeres Konzept. Eine karg instrumentierte Komposition für Streicher kommt ebenso vor wie improvisierter Freeflow, elektronisches Flickern, oder ein Rhythmusbalg für behämmerte Gitarrensaiten. Und der Aufnahmeort, eine kathedralenhafte Scheune im ländlichen Ontario, verleiht den Tracks eine ganz besondere Patina. Klänge von schlagenden Türen oder Singvögeln werden keineswegs wegretouchiert. Weniger Breitwandcinema, dafür meist wundersame Juwelen aus der Popkiste bietet der DoCD-Sampler von FatCat, auf dem klarerweise auch Set Fire To The Flames mit einem Stück aus der CD »Signs Reign Rebuilder« vertreten sind.
Die experimentelle Rock-Schiene (Black Dice, David Grubbs, Xinlisupreme) ist natürlich ebenso vertreten wie jene der Electronica (Mum, Kid 606, Björk mit Funkstörung, Matmos, Fennesz), doch kann hier auch der Entdeckungslust gefrönt werden. Process loopen fabelhaft gebrochene Stimmsamples, Transient Waves sind 4AD-Kids, Grain ist so etwas wie das Gegenüber zu Akufen oder Dorine Muraille jenes zu Tujiko Noriko. Magic! Und Sylvain Chauveau muss unbedingt erwähnt werden, weil Schwermut-Kaiser! Kaufen!