Dominique

Speak To Me

tête-à-tête

Das mit dem Kitsch ist so eine Sache: Manchmal kann er einen ja tatsächlich davor bewahren, sich vollkommen lächerlich zu machen. So verlässt sich die deutsch-australische Band Dominique bei ihrem Debüt »Speak To Me« über weite Strecken auf ein Rhodes Stage Piano, den David Hamilton unter den Tasteninstrumenten. Und schützt damit die Intimität ihrer kleinen Geschichten über Begehren und Missverstehen. Hochartifizieller Minimal-Folk-Pop, gewissermaßen die »Schöner Wohnen«-Version von Belle&Sebastian. Für einen Song wie »Great Space« (mit der göttlichen Zeile: »No, I’d rather have vodka than a chair«) würde das französische Warmluftgebläse Air wohl seine Safarianzüge verschenken. Tausend Tränen schön.