Flora Purim

Speak No Evil

Narada/Virgin

Seit rund drei Jahrzehnten brilliert Flora Purim als Gesangskünstlerin im internationalen Jazzbiz. Ihr und Ehemann Airto Moreiras Beitrag zur »Latinisierung« der westlichen Musikwelt sind Geschichte. Das aktuelle Album mit Brazilian Grooves und Standards ist natürlich auch wieder ein bisschen ein Familienunternehmen, Airto Moreira ist zuständig für Percussion und Drums, Tochter Diana steuert die Lyrics zum Opener »This Magic« bei. Beim namensgebenden »Speak No Evil« handelt es sich um Wayne Shorters Klassiker, der quasi das Herzstück des Albums bildet, auf dem Flora Purim ihre Lieblingslieder versammelt. Das sind unter anderen der Schlager »I’ve Got You Under My Skin«, Ira und George Gershwins »It Ain’t Necessarily So« und »Primeira Estrela« – ein Song, den Moreira 1984 als Teil einer Jazzmesse komponierte. Den Track »O Sonho« hat Flora Purim bereits 1969 unter dem Titel »Moon Dreams« veröffentlicht. Auf den zwar konventionell aber dennoch frisch wirkenden Aufnahmen beeindruckt Flora Purim durch Ausdruck und Virtuosität.