John Cale

»Shifty Adventures In Nooky Wood«

Domino

Der frischgebackene 70er lässt auch nach der sehr durchwachsenen EP »Extra Playful« aus dem letzten Jahr nicht locker. »Nookie Wood ist ein Ort der Fantasie, in dem sich Leute verstecken können«, meint Cale. Die Frage ist, ob man sich dort auch verstecken will, denn Cales Keyboardsounds haben sich im letzten Jahrzehnt kaum geändert und die Welt fühlt sich kahl und kalt an. Bei aller Wertschätzung seines Werkes, ist den Songs das Bemühen und das Kämpfen um einen Funken Inspiration deutlich anzuhören. Da hilft dann auch eine vermeintliche Frischzellenkur in Form einer Zusammenarbeit im Opener mit Danger Mouse wenig. Ein paar Fehltritte, kann man einem Gro&szligkünstler, der »Slow Dazzle« oder »Music For A New Society« auf seiner Visitenkarte stehen hat, gerne verzeihen. Das gro&szlige Alterswerk steht noch an.