Rodolphe Alexis

»Sempervirent«

Gruenrekorder

Alles wie gehabt auf dem Gruenrekorder-Label. Auf »Sempervirent« ging Fieldrecordings-Artist Rodolphe Alexis nach Costa Rica, um zwei Monate lang Klangsamples aus dem Regenwald aufzunehmen, überwiegend Tiergeräusche. Die Klangqualität ist hervorragend, die Auswahl stimmig (ich mag den »olive tree frog« und den »laughing falcon«) – und mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Für nicht genreaffine HörerInnen vielleicht zwei Einsteigertipps: Man kann »Sempervirent« alleine in der Finsternis (möglichst ohne störenden Lärm) anhören. Dann wird das zu einem gro&szligartigen Lauschtrip durch den Regenwald. Oder man setzt sich zu einem Spielabend zusammen und versucht die Tierarten zu erraten. Könnte auch witzig sein. Ein Gruenrekorder-Sampler wäre vielleicht sogar der Partyknaller.

Schlagwörter: , ,