archive-image-placeholder-v2

Ein Langzeitprojekt mit dem Zwischenergebnis: Debüt-Album. Die Presseinfo nennt die Scheibe übermütig und das stimmt in diesem Fall tatsächlich: Ausgewachsene Rocksongs mit ausgeklügelten Riffs stehen neben Popminiaturen, die mit Billig-Orgelklängen oder akustischen Gitarren versehen worden sind. Hinter Return To Reno stecken Brian Reno aka DJ Zamzoe und David Sidebyrne aka David Blitz, der für alle Drumspuren gesorgt hat. Trotz des Spaßfaktors, der etwa an Ian Durie denken lässt, kommt der Gesang unpeinlich rüber und es ist insgesamt ein cooles Album für moderne Slacker herausgekommen – auch wenn der älteste Song sieben Jahre alt ist und der jüngste zwei. Dank Mitsing-Refrain ist der Höhepunkt der bunte Pop-Country-Song »Dracule«.

favicon
Scroll to Top