archive-image-placeholder-v2

Instrumentaler HipHop hatte in den letzten Jahren einen Höhenflug. Sehr viel ist noch immer in diesem Genre möglich und Remy LBO passt hier hervorragend dazu. Mit einem Stil, der einer Kombination aus RZA, Flying Lotus, Madlib und Portisheads Geoff Barrows entspricht, baut Remy LBO melodische Basslinien, improvisiertes Piano und gebrochene Drums zu einer Melange, die klingt als würde sie von Outerspace kommen. Viele Live-Instrumente werden verwendet und der nachträglichen Computerbearbeitung gegenüber gestellt. So klingt alles höchst organisch und die mystische Aura um Remy LBO bleibt bestehen. Immerhin gibt’s fast keine Informationen über den Künstler, keine Live-Perfomances usw. Aber das soll uns ja nicht von der atmosphärischen Musik abhalten.

favicon

Home / Rezensionen

Text
Hans Kulisch

Veröffentlichung
03.06.2010

Schlagwörter

Scroll to Top