Eagles Of Death Metal

»Peace Love Death Metal«

AntAcidAudio/Trost

Als LP genossen ein länglicher Scherz mit zu vielen Wiederholungen. Jesse »the Devil« Hughes (Gitarre, Gesang) und »Baby Duck« (aka Josh Homme, dr, backing voc), die als Denim-Poser hier ihre Pennäler-Schmähs drücken, liegen so penetrant unter der Gürtellinie, dass es nur noch bedingt lustig ist. Im Vollsuff reingezogen, kann es schon sein, dass man dem hölzern polternden Charme der Jungs erliegt, bedienen sie hier doch vor allem die Gelüste des naiven unkorrekten Überschwangs. Der Sound ist schmerzhaft hochfrequent auf Pseudo-Garage getrimmt, aus den Sixties weht zudem noch der schon angesprochene Hauch von Pop-Unschuld herüber, der bierselig reanimiert wird. Ein Gespann wie geschaffen für einen Auftritt in einem Tarantino-Streifen, »Stuck In The Middle With You« hat der schließlich auch schon mal verwendet. Rülps.