Leo Bachmann

Palette of Sounds for tuba solo

TUN Records

Alpenländisches Ohr, du hast dich getäuscht. Diese Tuba klingt anders: Dialoge mit sich selbst, klagende Elefantengesänge, fragende, aufgebrachte Klänge, hier feierlich, dort melancholisch, oft grotesk. Leo Bachmann spielt die Tuba weitaus differenzierter als die meisten dieses Instrument kennen. Die Tuba nicht behäbig und träg, sondern behende und ausdrucksstark. Leo Bachmanns Kompositionen beziehen die Improvisation mit ein; Geräusche und Malereien, in die Tuba gesungene Töne, skurril und humoristisch. Diese Platte verursacht dennoch nicht Abstraktion, sondern beschreibt Szenerien und lässt uns, die wir vermeinten, längst alle Klänge zu kennen und bereits unzählige Male gehört zu haben, endlich wieder verwundert aufhorchen.