Belong

»October Language«

Carpark Records

Dronemusik kann so verdammt spießig sein. Und so erinnert die CD dieses amerikanischen Duos auch eher an einen gepflegten Vorgarten mit Zwergen. Der zwölftausendste Gitarren-Feedback-Teppich schmiegt sich an wohliges Computerbrutzeln, die Harmonien sind die gleichen wie eh und je. Alles stark an die Ästhetik des sehr durchwachsenen Kranky-Labels angelehnt, dort aber wahrscheinlich als Demo abgelehnt. Artwork und Musik führen stromlinienförmig in eine Richtung, keine Brüche und nichts, was sonst über sich hinausweisen könnte. Wie verdammt langweilig. Verklemmter Kopistenquatsch. Für Freunde der Labels Morr oder Hausmusik trotzdem nicht zwangsläufig uninteressant.